Häufig gestellte Fragen zur Insulin-Potenzierten Therapie

Ihre Frage hier

1. Kann die IPT ambulant durchgeführt werden?

Ja, die IPT kann ambulant in der Praxis durchgeführt werden, da sie keine oder kaum Nebenwirkungen verursacht und den Patienten sowohl physisch als auch psychisch nicht belastet.

2. Die IPT soll keine oder kaum Nebenwirkungen verursachen. Welche Nebenwirkungen kann es dennoch geben?

Dank der geringen Dosierung der Chemotherapeutika und Medikamente verspüren die Patienten i. d. R. keine Nebenwirkungen. Mitunter kommt es allerdings vor, dass der Patient während der Therapie verstärkt schwitzt, sich etwas lethargisch fühlt oder ein Engegefühl in der Brust verspürt. All diese Erscheinungen klingen aber nach der Therapiesitzung wieder ab.

3. Warum ist darauf zu achten, dass der behandelnde Arzt ein zertifizierter IPT-Anwender mit entsprechender Ausbildung ist?

Auch wenn die Therapie per se einfach durchzuführen ist, muss der behandelnde Arzt umfangreiche Fachkenntnisse besitzen, die in dieser Form nur von Dr. Donato Perez Garcia III, dem Enkel des Therapiegründers, und dessen Mitarbeitern weitergegeben werden. Diese gültige Ausbildung besteht nicht nur aus einer sog. Grundausbildung, sondern wird durch ständige Fortbildungen ergänzt.

4. Warum ist die IPT in Europa nicht schulmedizinisch anerkannt?

Die IPT entstammt der Erfahrungsmedizin, d. h. sie wurde von praktischen Ärzten entwickelt und im Laufe der Jahrzehnte immer weiter verfeinert. Mittlerweile wurden viele zehntausend Patienten mit der IPT behandelt, doch sie kann – im Gegensatz zu Verfahren, die von der Industrie mit millionenschweren Etats entwickelt werden - nicht mit einer Vielzahl teurer klinischer Studien nach den Standards der Industrie aufwarten. Man möge hierbei aber bedenken, dass z. B. auch die Homöopathie und viele andere Verfahren, die allseits bekannt und erfolgreich praktiziert werden, nicht schulmedizinisch anerkannt sind, allein, weil sie deren Standards vermeintlich nicht genügen. Viele unabhängige Institutionen, z. B. die Gesellschaft für biologische Krebsabwehr e. V., Heidelberg, empfehlen die IPT jedoch ausdrücklich.

5. Mit welchem Kostenaufwand muss der Patient rechnen?

Der Kostenaufwand kann nur nach erfolgter Anamnese und unter Berücksichtigung individueller Parameter und je nach Indikation vorab kalkuliert werden. Eine verbindliche Kostenaufstellung erhält der Patient im Vorhinein von seinem behandelnden Arzt.


insulin-potenzierte-therapie
Die Insulin-potenzierte Therapie
entwicklung-der-ipt
Die Entwicklung der IPT
indikationen-ipt
Indikationen für die IPT
behandlungsverlauf
Behandlungsverlauf
© 2014 - IPT Global Kompetenzzentrum